4. Klasse: Projekttage im Kaisertal

Kaisertal-Juni-2015-118Die Kinder der 4. Klasse erlebten mit ihrer Klassenlehrerin Frau Bettina Albertini und Dir. Peter Müller 3 wunderschöne Projekttage im Kaisertal. Die beiden Naturpädagoginnen Gabi und Petra vom Verein „natopia" vermittelten den Schülern auf spielerische Art und Weise viel Wissenswertes über die Fauna und Flora in diesem Tiroler Naturjuwel.

Untergebracht waren die Kinder im Anton-Karg-Haus. Das leckere Frühstücksbuffet, Schnitzel, Pizza und den fantastischen Apfelstrudel, von den Wirtsleuten Anita und Albin zubereitet, werden die Kinder nicht so schnell vergessen.

Hier die Eindrücke von Eva-Maria (Schülerin der 4. Klasse):

Abschlusstage Kaisertal: Endlich war es soweit, die Abschlusstage der 4.Klasse führten uns dieses Jahr ins Kaisertal. Die Eltern brachten ihre Kinder zum Bahnhof Wörgl, wo wir mit dem Zug nach Kufstein fuhren. Dort angelangt, holte uns ein Bus ab der alle zum Kaiseraufstieg brachte. Da ging es über 309 Stufen hinauf. Anschließend wanderten wir mit den Führerinnen Gabi und Petra den Weg entlang bis zum Anton Karg Haus. Bei der Hütte angelangt verkündete die Wirtin gleich die Zimmeraufteilungen. Nach dem Abendessen sollte die Nachtwanderung stattfinden, die leider ins Wasser fiel, da ein Gewitter aufzog. Am nächsten Morgen machten wir uns auf den Weg in den Wald. Dort durften alle Kinder Insekten fangen, die wir wieder freilassen mussten. Am Abend wurde die Nachtwanderung nachgeholt. Alle fanden sie super. Nach dem Frühstück ging´s schon wieder nach Hause. Als alle eine Weile marschiert waren, durften wir Insekten aus Gras, Ästen, Blättern, Steinen und Blumen machen. Nach vielen Minuten eilten wir weiter. Am Bahnhof in Wörgl wurden wir freudestrahlend von unseren Eltern empfangen. Viel zu schnell vergingen diese drei wunderbaren Tage.

Hier die Eindrücke von Korbinian (Schüler der 4. Klasse):

Drei Tage und zwei Nächte im Kaisertal: Am Montag in der Früh trafen wir uns am Bahnhof in Wörgl und starteten unser Abenteuer ins Kaisertal. Gleich darauf stiegen wir in den Zug ein, und los ging es. Als wir mit Zug und Bus gefahren waren, gingen wir die vielen Stufen Richtung Kaisertal hinauf. Wir warfen noch einen Blick hinunter ins Inntal, und marschierten dann in Richtung Anton Karg Haus. Wir erforschten verschiedene Blumen und bastelten ein Blumenbild. Bei der Hütte angelangt, rasteten wir uns erst einmal auf unseren Zimmern aus. Bald wurde es auch schon Zeit für das Abendessen, welches uns allen sehr gut schmeckte. Die Wirtin musste sogar noch eine Extraportion Schnitzel nachbraten. Anschließend stand die Nachtwanderung auf dem Programm. Als wir gerade erst losgegangen waren, fing es zu gewittern an. Wir verschoben die Nachtwanderung auf den nächsten Tag und flüchteten schnell ins Haus zurück, wo wir noch etwas über Insekten lernten. Danach mussten wir schlafen gehen. Am nächsten Tag spielten wir viele lustige Spiele und erforschten den Frauenschuh. Diese Blume ist die einzige Blume, die in ganz Europa geschützt ist. Kurz vor dem Abendessen erfrischten wir uns beim Bach nebenan, wobei nicht alle ganz trocken blieben. Danach aßen wir ein leckeres Abendessen. Alle freuten sich schon auf die bevorstehende Nachtwanderung. Denn jetzt war die Mutprobe an der Reihe. Wir mussten im dunklen Wald von Licht zu Licht gehen. Jeder bestand diese Prüfung. Nun war es Zeit zurück zur Hütte zu gehen. Alle schliefen sofort ein. Am nächsten Morgen frühstückten wir und nahmen uns unser Lunch-Paket mit. Wir verabschiedeten uns bei der Wirtin und wanderten hinunter ins Tal. Unten angekommen fuhren wir mit Bus und Zug zum Bahnhof Wörgl zurück, wo uns unsere Eltern abholten.
Vielen Dank an unsere Lehrerin Bettina Albertini und Direktor Peter Müller für diesen tollen Ausflug ins Kaisertal.

Hier die Eindrücke von Marc (Schüler der 4. Klasse):

Hallo lieber Leser! Die 4. Klasse der VS Angerberg unternahm einen Ausflug ins Kaisertal.
Dazu ein paar Fakten:
- Das Trinkwasser für Kufstein kommt aus dem Kaisertal.
- Das Anton-Karg-Haus ist schon 110 Jahre alt.
- Dreimal Pfeifen bedeutet HILFE
Ich habe gesehen: Frauenschuh (unter Naturschutz), Mehlbeerbaum, Sauerklee, Flockenblume, Margerite, Maiglöckchen, Schafgarbe, Spitzwegerich;
Die nächste Kategorie: Insekten (Libellen, 100 und 1000Füßler, viele Spinnenarten, Schwebefliegen, Marienkäfer, Ameisen mit Königin, Schmetterlinge - Tagpfauenauge, Zitronenfalter, Hummeln, Bienen, Wespen)
Weinbergschnecken, usw.
Andere Tiere: Schlangen, Esel, Fische, Kaulquappen, Frösche, Regenwürmer und vieles mehr.
Wir übernachteten in Mehrbettzimmern. Es gab Buben- und Mädchenzimmer und es kamen alle gut aus. Es war sehr harmonisch.
Am ersten Tag fiel die Nachtwanderung ins Wasser. Trotzdem unterhielten wir uns gut und es war lustig und amüsant. Die Nachtwanderung war am nächsten Tag angesagt. Mit verbundenen Augen marschierten wir hintereinander zu einem geheimnisvollen Platz. Es war aufregend! Auch die Nächte verliefen ruhig.
Dieser coole Schulausflug wird mir immer in Erinnerung bleiben. DANKE!

Hier die Eindrücke von Tobias (Schüler der 4. Klasse):

Abschlussfahrt Kaisertal: Am 1.6.2015 starteten wir, die vierte Klasse der Volksschule Angerberg, am Bahnhof Wörgl. Von dort aus fuhren wir mit dem Zug nach Kufstein, wo uns ein Bus abholte. Am Ausgangspunkt unserer Wanderung in Sparchen wurde unser Gepäck verladen und zu unserem Stützpunkt, dem Anton-Karg-Haus, gebracht. Anschließend gingen wir mit den beiden Führerinnen Gabi und Petra die 309 Stufen ins Kaisertal hinein. Beim Pfandlhof angekommen, machten wir unsere erste große Pause. Nachher teilten uns die Begleiterinnen in Gruppen ein und gaben jedem Team eine Pflanzenkarte. Im Gelände sollte die abgebildete Pflanze gefunden und dann ein kurzes Referat darüber gehalten werden. Die Wanderung war spannend und wir erreichten am Nachmittag unser Quartier. Am Abend machten wir die geplante Nachtwanderung. Doch leider überraschte uns ein heftiges Gewitter und so wurde der Ausflug abgebrochen. Deshalb beschäftigten wir uns im trockenen Wintergarten der Unterkunft mit verschiedenen interessanten Themen. Am nächsten Morgen hieß es in den Wald gehen und Insekten fangen. Leider mussten drei Kinder an diesem Abend abgeholt werden. Zum Glück wurde die abgebrochene Nachtwanderung nachgeholt. Zuerst erzählte uns Gabi eine Geschichte und anschließend hatten wir eine Mutprobe auszuführen. Am Morgen des dritten Tages luden meine Schulkameraden und ich das Gepäck auf den Anhänger des Nissans, da der Wirt zum Einkaufen nach Kufstein fuhr und wir marschierten wieder Richtung Kufstein. Am Ausgang des Kaisertals angekommen, brachte uns ein Bus zum Bahnhof Kufstein, von wo aus wir mit dem Zug nach Wörgl fuhren. Unsere Eltern erwarteten uns dort bereits mit voller Freude und wir erzählten ihnen von unserem spannenden Ausflug!

Hier die Eindrücke von Annika (Schülerin der 4. Klasse):

Drei schöne Tage: Die Fahrt ins Kaisertal war ziemlich aufregend. Am ersten Tag mussten wir vier Stunden wandern. Dabei lernten wir unsere Führerinnen Gabi und Petra kennen. Sie erzählten uns interessante Sachen über Pflanzen und Tiere. Die Aussicht auf Kufstein war wunderschön. Das alte Anton Berger Haus gefiel mir sehr. Es gab gefährliche Betten – ohne Kindersicherung. Am Dienstag frühstückten wir und machten uns dann auf den Weg. Wir wanderten durch schöne Wälder und Wiesen. Wir sahen überall seltene Blumen und schauten uns die Insekten an. Oft spazierten wir über Brücken, die über vertrocknete Bäche führten. Die ganze Klasse spielte Ameisenhaufen, das war besonders lustig. Die Nachtwanderung am Abend war sehr spannend. Wir ließen uns von Gabi eine tolle Geschichte erzählen und folgten den Kerzen, die für uns im Wald ausgelegt waren. Als wir wieder am Anton Berger Haus waren, fielen wir erschöpft in unsere Betten und schliefen sofort ein. Der letzte Tag war Mittwoch, am dem wir aus dem Tal wanderten. Alle waren am Schluss schon sehr erschöpft und hungrig. Jeder war froh, wieder zuhause zu sein bei seiner Familie.


KONTAKT

Volksschule Angerberg

Linden 7
6320 Angerberg

STANDORT

Oesterreich Karte klein04

BILDUNGSSERVICE

TIBS logo

Volksschule Tirol

LSR Logo Volksschule im Aufbruch Web RGB 72dpi