Nikolausbesuch in der Volksschule

Nikolaus-2015-05Am Freitag, den 4. Dezember, besuchte der Hl. Nikolaus die Kinder der Volksschule Angerberg.

Julian, Schüler der 4. Klasse, schrieb dazu folgenden Bericht:

„Heute gingen wir erst ein bisschen später in die Pause, denn der Hl. Nikolaus kam zu Besuch. Er las uns aus seinem Buch eine Nikolausgeschichte vor. Die Kinder der Klassen sangen Lieder und sagten Gedichte auf. Danach war es Zeit für die Geschenke. Der Hl. Nikolaus übergab jedem Kind einen Sack mit Schokolade, einer Mandarine, Maoams und Nüssen. Danach spielte ein Kind der dritten Klasse ein Lied auf seinem Flügelhorn vor. Das gefiel dem Hl. Nikolaus sehr. Er verabschiedete sich und ging fort - zu den nächsten braven Kindern."

Julian, Schüler der 4. Klasse

Martin, Schüler der 3. Klasse, hat dazu folgenden Bericht verfasst:

Am Freitag hatten wir in der 2. Stunde Lesen Auf einmal liefen Leya und Christoph in den Gruppenraum. Sie sagten: „Die Frau Lehrerin hat es klingeln gehört. Sofort setzten sich alle Klassen in einem Halbkreis auf. Und ich holte mein Flügelhorn. 5 Minuten später kam der Hl. Nikolaus aus dem Lift.

Er fragte, ob wir brav gewesen wären. Er sagte: „Die Kinder der 1. Klasse können schon viele Buchstaben und einige Bücher lesen. Die Kinder der 2. Klasse können schon wunderbar schreiben und rechnen ebenfalls. Die Kinder der 3. Klasse sind sehr fleißig und schreiben lange Geschichten. Die KInder der 4. Klasse haben schon die ersten Schularbeiten geschafft. Viele von euch sind liebenswert, fleißig und vorbildhaft. Das macht mich glücklich.
Aber einige schubsen, schlagen, beleidigen und schließen andere Kinder aus. Das macht mich sehr traurig. Könnt ihr mir versprechen, dass ihr brav seid? Ja?

Ich habe gehört, dass Martin ein Lied für mich vorbereitet hat. Sehr schön! Ich habe das Gefühl, du wirst ein Musikant.

Ich erzähle jetzt eine Geschichte: Es lebten reiche aber auch arme Leute. Sie lebten in einer Hütte. Die hatte Löcher an der Decke und die Fenster waren eingeschlagen. Der Nikolaus ging jeden Tag durch die Stadt und dachte immer an die Armen. Er überlegte, wie er ihnen helfen könnte. Jetzt hatte er eine Idee. Er lief nach Hause und holte ein Sackerl voller Gold. In einer Nacht ging er zur Hütte und legte es hinein. Als die Kinder das Säckchen gefunden hatten, gaben sie es ihrem Vater. 'Hurra!' rief dieser und sagte: 'Jetzt können wir unsere Schulden bezahlen.'

Ihr bekommt jetzt eure Säckchen. Da drin ist etwas zum Naschen. Und die Lehrerinnen und der Lehrer bekommen auch eines. Und ich habe gehört, lieber Martin, du hast schon wieder ein Lied. Sehr schön! Und es sind ein paar Säckchen übrig geblieben und mit denen gehe ich zum Kindergarten."

Martin, Schüler der 3. Klasse


KONTAKT

Volksschule Angerberg

Linden 7
6320 Angerberg

STANDORT

Oesterreich Karte klein04

BILDUNGSSERVICE

TIBS logo

Volksschule Tirol

LSR Logo Volksschule im Aufbruch Web RGB 72dpi